schlingels

Friday, 14 April 2017 00:00

Nord-Norwegen - Polarlichter & Stockhom

Polarlichter in NorwegenAnlass unserer Norwegen-Reise im Winter war es, einmal Polarlichter zu sehen. Erfreulicherweise ist dieser Wunsch in Erfüllung gegangen. Die kleine Stadt Tromsø gilt als Tor zur Arktis und liegt 344 km (Luftlinie) nördlich des Polarkreises und bietet hohe Erfolgsaussichten für die Polarlichter-Beobachtung. Die fantastische Fjordlandschaft rund um Malangen hat uns darüber hinaus dazu inspiriert, eine Nordwegen-Tour im Sommer auf unsere immmer länger werdende Liste der nächsten Reisen aufzunehmen.
>> zum Norwegen-Reisebericht

Stockholm ist eine wunderbare Stadt, um ein paar entspannte Tage in einer nordischen Großstadt zu verbringen.

>> zum Stockholm-Reisebericht

 

Monday, 02 January 2017 00:00

Blick vom, Cruz de Tejeda

Gran Canaria - Insel der Kontraste

Die annähernd kreisförmige spanische Insel hat mit einen Durchmesser von nur etwa 50 Kilometern eine große Vielfalt zu bieten. In der Inselmitte überragt der 1.949 m hohe Pico de las Nieves die Insel. Durch die Gebirgsregion, die sogenannte Cumbre, führen sternförmig Erosionstäler zu den Küsten. Der Süden der Insel ist von karger Halbwüstenvegetation geprägt, während der Norden fruchtbar und grün ist.  Fast die ganze Westhälfte der Insel wurde von der UNESCO zum Biosphärenreservat erklärt.

>> zum Gran Canaria-Reisebericht

 

Sunday, 27 August 2017 00:00

Irland-Rundreise

Irlands SteilküsteIrland ist wie ein weicher grüner Teppich. Berge und Hügel umgeben die Tiefebene im Landesinneren. Der 5600 Kilometer lange Küstenstreifen besteht aus zerklüfteten Klippen, einsamen Sandstränden und Buchten. Die Kelten, die ab etwa 300 v. Chr. einwanderten, prägten die Kultur Irlands nachhaltig. So findet man eine Vielzahl an Steinzeitgräbern, Steinkreisen und Hügelforts.

Insbesondere Naturliebhaber werden die Insel lieben. Das einzige Manko ist das Wetter. Wir hatten im August verhältnismäßig viel Regen - und damit ist kein Regenschauer, sondern stundenlanger Dauerregen gemeint. Also leider kein einladendes Wanderwetter.

   

Friday, 27 February 2015 00:00

USA Südwesten:Kalifornien - Arizona - Nevada

USA Reisebericht: Nevada - Kalifornien - ArizonaMitte Februar haben wir den Südwesen der USA bereist. Bei Tages-Temperaturen um die 25°C war es einge geniale Reisezeit, um die Wüstengebiete zu bereisen. Die Natur stand bei der Besichtigung von Death Valley Nationalpark, Mojave National Preserve, Joshua Tree Nationalpark, Organ Pipe Cactus National Monument, Saguaro Nationalpark und natürlich den Red Rocks rund um Sedona im Vordergrund. Aber auch Phoenix und Tucson (inkl. Besichtigung des Pima Air & Space Museum) waren eine Reise wert. In zehn Tagen sind wir 3.600 Kilometer zurückgelegt - die Fahrt mit den fantastischen Landschaftseindrücken war das Ziel.

>> zum USA Südwesten-Reisebericht

 

Monday, 01 December 2014 00:00

Mallorca zum Wandern

Valldemossa - MallorcaÜber die beinahe als 17. deutsches Bundesland bekannte Balearen-Insel haben wir im Vorfeld viele ambivalente Stimmen gehört. Es war klar, entweder mag man Mallorca oder eben nicht. Wir haben die landschaftlich ausgesprochen schöne Insel in der Nachsaison erlebt. Das Wetter hat noch einigermaßen mitgespielt, so dass wir auch einige Wandertouren machen konnten. Wandermöglichkeiten mit tollen Ausblicken hat die Insel insbesondere im gebirgigen Norden, wo sich auch die von der UNESCO als Weltnaturerbe deklarierte Tramuntana-Gebirge entlangzieht, reichlich. Abwechslung bringen die netten kleinen Städtchen, die immer Frühjahr / Sommer mit dem entsprechenden Angebot sicherlich noch reizvoller sind. Das gastronomische Angebot konnten wir der Nachsaison geschuldet ebensfalls nur eingeschränkt wahrnehmen. Insgesamt haben wir eine sehr erholsame und abwechslungsreiche Woche auf Mallorca verbracht und kommen vielleicht noch einmal im Frühjahr zur Mandelblüte zurück.

>> zum Mallorca-Reisebericht

   

Page 1 of 5